Warum Karate

Kinder-Selbstverteidigung und -Selbstbehauptung für Karlsruhe & Umgebung

Leon ist ein zurückhaltender Schüler, der introvertiert wirkt und deshalb häufig von Mitschülern provoziert wird. Auf dem Schulweg kommt es immer wieder zu mobbingartigen Szenen, in denen sich Leon nur mühsam wehren kann. In die Schule geht er deshalb gar nicht gern, und auch seine Leistungen leiden unter der belastenden Situation, in der er sich befindet. Seine Eltern fragen sich, wie Leon selbst aktiv werden und sich angemessen wehren kann. Denn gerade in dieser Lebensphase, die entscheidend die weitere Entwicklung des Kindes prägt, ist es wichtig, die geeigneten Förderungsmaßnahmen zu treffen.

 

Wer selbstbewusst auftritt, bietet kaum Angriffsfläche

 

Zu solchen Situationen, wie Leon sie erlebt hat, kommt es immer wieder. Gerade schüchterne oder körperlich schwache Kinder werden oft Opfer von Gewalt oder seelischem Druck durch andere Kinder oder Erwachsene. Was also tun? Um sich in solchen Situationen behaupten zu können, empfehlen wir Ihrem Kind die Teilnahme an einem Selbstverteidigungskurs. Wir bieten im Dojo Khatibi für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren solche Kurse an. Im Rahmen des Trainings an unserer Karateschule im Raum Karlsruhe lernen Kinder Selbstverteidigung und Selbstbehauptung – ohne Gewalt. Karate eröffnet den Kindern einen Raum, in dem sie in einer Gruppe, in der respektvoller Umgang zu den Grundwerten gehört, neues Selbstbewusstsein erlangen können. Sie entdecken ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten, trauen sich selbst mehr zu und strahlen dieses gute Gefühl nach außen aus.

 

Spielerisch erlernen sie Möglichkeiten, sich – auch ohne den Gegner aktiv anzugreifen – zu verteidigen. Denn Selbstbehauptung und Selbstverteidigung gehören im Karate, und so auch in der Kinder-Karateschule in Karlsruhe, zusammen. Die neu gewonnene Stärke führt zu einem stabileren Selbstbewusstsein, das helfen kann, oben beschriebene Situationen zu vermeiden.

 

Faire Selbstverteidigung und -behauptung kann man lernen
 

Wenn Ihr Kind gemobbt, verfolgt oder von Mitschülern körperlich bedrängt wird, sollte es in der Lage sein, sich schnellstmöglich aus dieser Situation zu befreien. Es sollte seinen Widersacher jedoch nicht selbst schlagen oder verletzen, sondern Gewalt aus dem Weg gehen. Gewaltprävention ist eines der Hauptanliegen von Karate. Deshalb stärken wir in den Selbstverteidigungs-Kursen für Kinder rund um Karlsruhe das Selbstbewusstsein unserer Schützlinge, damit sie sich in solchen Situationen auch ohne Gewalt selbst verteidigen können. Ein selbstbewusstes Kind, das den Mut hat, „Nein“ zu sagen, braucht häufig keine Abwehrtechnik mehr. Haltung, Gestik und Mimik sollen zusätzlich dazu beitragen, eine potenziell gefährliche Situation zu entschärfen. Durch die regelmäßigen Trainings werden die Kinder immer selbstsicherer, lernen ihren Körper und ihre Stärken kennen. Das sorgt nachhaltig für mehr Selbstbewusstsein und -vertrauen in allen Alltagssituationen und wirkt sich auf das künftige Berufs- und Privatleben positiv aus.

Auf Übergriffe vorbereitet sein

 

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung im Karate heißt, Umgang mit Aggression und Gewalt zu üben und zu lernen. Dabei ist die Nutzung von Waffen strikt verboten, nur im absoluten Notfall soll die körperliche Kraft gezielt eingesetzt werden. Das Karate-Training für Kinder in und um Karlsruhe fördert alternatives Verhalten, das Gewalt als Mittel nicht notwendig erscheinen lässt. Ein Verhalten, das auch dem Umfeld Ihres Kindes – zum Beispiel Mitschülern und Lehrern – zugutekommt.

 

Je besser Ihr Kind auf mögliche provokative Situationen oder sogar körperliche Übergriffe vorbereitet ist, desto schneller und gezielter kann es reagieren und sich selbst helfen, ohne dabei gewaltsam vorzugehen.

 

Hamid Khatibi ist vom Polizeipräsidium Karlsruhe ausgebildeter Gewaltschutztrainer und weiß um die deeskalierende Wirkung von Karate. Deshalb hilft das Training der Kinderkarateschule Karlsruhe nicht nur bei der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung, auch umgekehrt lernen Kinder, die zu auffälligem Verhalten in solchen Situationen neigen, ruhiger zu reagieren und einem Konflikt eher aus dem Weg gehen. Denn Bestandteil eines jeden Trainings im Dojo Khatibi ist der respektvolle Umgang mit Gleichaltrigen und Trainern.

 

In einem Gespräch mit dem Radiosender „Neue Welle“ vom 16. November 2018 gab Hamid Khatibi als Gewaltpräventions-Experte nützliche Tipps für den Umgang in kritischen Situationen und erklärte darin Eltern, wie sie ihr Kind schützen und auf solche Situationen vorbereiten können. Hören Sie doch mal rein: Praxis-Tipps vom Gewaltpräventionsexperten.

SIE HABEN INTERESSE AN EINEM KOSTENLOSEN PROBETRAINING?

Beim Karate- und Selbstverteidigungstraining in Karlsruhe oder an einem der anderen Standorte lernen Kinder, durch positives Selbstbewusstsein und ein starkes sowie sicheres Auftreten Konflikte zu erkennen und ohne Gewalt zu lösen. Aber auch körperliche Fitness und Spaß an der Bewegung kommen beim Karate nicht zu kurz. Gerade beim Karate für Kinder stehen weniger die Kampfelemente an sich im Vordergrund, sondern vielmehr Koordinationsübungen, Konzentration und das Vertrauen in sich selbst, um nachhaltig geistige Stärke aufzubauen. Durch das gemeinsame Lernen mit Gleichaltrigen wird zudem das Gruppengefühl gestärkt und gleichzeitig gegenseitiger Respekt erlernt.

 

An einem Kind mit starkem Selbstvertrauen prallen mögliche Mobbingversuche ab und werden für das Gegenüber schnell uninteressant, denn die Täter suchen sich meist isolierte und schwach wirkende Kinder aus. Wir laden Sie ein, unser kindgerechtes Karate- und Selbstverteidigungstraining live zu erleben. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Besuchen Sie zusammen mit Ihren Kindern das Karate Dojo Khatibi an einem von fünf Standorten in und um Karlsruhe – auch in Ihrer Nähe.